14 Ergebnisse für Eheberatung
in Basel

Amantara GmbH

Amantara GmbH in Basel

5
(116)
Raum für Prozessarbeit

Raum für Prozessarbeit in Basel

FAMILIEN-, PAAR- UND ERZIEHUNGSBERATUNG

FAMILIEN-, PAAR- UND ERZIEHUNGSBERATUNG in Basel

5
(1)
Familienberatung nach Jesper Juul

Familienberatung nach Jesper Juul in Basel

5
(1)
Manumagic

Manumagic in Basel

5
(1)
Wick Markus

Wick Markus in Basel

5
(1)
Advokatur und Notariat Stadthof

Advokatur und Notariat Stadthof in Basel

EthiConsult B. Rebsamen,

EthiConsult B. Rebsamen, in Basel

Heine Marion

Heine Marion in Basel

Mediations-Team Basel:

Mediations-Team Basel: in Basel

Reinhardt Christina

Reinhardt Christina in Basel

Eheberatung in Basel – Mit einer Paartherapie Ihre Beziehung retten

Mehr und mehr Ehen in der Schweiz werden geschieden. Nicht selten gehen langjährige Beziehungen in die Brüche. In manchen Fällen hat das damit zu tun, dass Partnerschaften zu früh aufgegeben werden. Vielleicht liesse sich eine Beziehung retten, die festgefahren scheint,wenn beide Partner mehr über Wünsche, Probleme und Sehnsüchte sprechen würden – so beispielsweise im Rahmen einer Eheberatung, die dabei helfen kann, Gefühle füreinander neu zu entdecken.

Warum zur Eheberatung?

Probleme in Ehe und Partnerschaft kommen so häufig vor, dass sie getrost als normal bezeichnen werden können. Allerdings geschieht es häufig, dass sich Liebespaare beim Versuch, ihre Probleme zu lösen, im Kreis drehen. Eine Abwärtsspirale aus Ärger, negativen Gedanken und Enttäuschung kann die Folge sein. Um hier frühzeitig einzugreifen, kann es hilfreich sein, eine Eheberatung aufzusuchen. Denn selbst die besten Tipps und Ratgeber zum Thema können in aller Regel keine professionelle Paarberatung ersetzen. Eine Eheberatung spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern häufig auch Geld – denn eine kaputte Ehe ist für beide Partner wesentlich teurer.

Gründe und Ursachen für eine Eheberatung

Sobald in einer Ehe ernsthafte Probleme entstehen, kommen Betroffene leicht auf den Gedanken, schlichtweg den falschen Partner erwischt zu haben – eine Einschätzung, die sich in vielen Fällen als falsch erweist. Allerdings lassen häufige Seitensprünge und hohe Scheidungsraten vermuten, dass es nur wenigen Liebespaaren gelingt, ihre Ehe, Beziehung oder Partnerschaft so zu gestalten, dass beide Partner glücklich damit sind. Gründe und Ursachen für eine Eheberatung gibt es viele: So können beispielsweise sich wiederholende Konflikte dazu führen, dass beide Partner im Rahmen einer professionellen Beratung etwas an ihrem Kommunikationsverhalten ändern möchten.

Möglicherweise kommt es häufig zu Streit oder einem der beiden Partner fehlt die Möglichkeit, sich in der Ehe selbst zu verwirklichen. Wenn die Eltern oder Schwiegereltern sich häufig in die Partnerschaft einmischen und Grenzen nicht respektieren, kann es ebenso zu einer Beziehungskrise kommen. In anderen Fällen kann eine zunehmende Entfremdung zwischen den beiden Partnern Grund dafür sein, einen Eheberater aufzusuchen. Wenn Liebespaare keinen Zugang mehr zueinander finden und nicht offen über ihre persönlichen Gefühle und Gedanken reden können, fehlen wesentliche Elemente in der Partnerschaft wie Nähe, Intimität und Verbundenheit. Defizite in beziehungsrelevanten Bereichen wie Selbstwert, Wertschätzung und Einfühlungsvermögen können im Rahmen einer Eheberatung erkannt und behoben werden.

Wie läuft eine Eheberatung ab?

Eine Eheberatung ist keine Beratung im eigentlichen Sinne – vielmehr handelt es sich um eine Form der Therapie, die hauptsächlich von Psychologen und Psychotherapeuten angeboten wird. Denn sie können Liebespaaren, deren Liebe wie festgefahren scheint, dabei helfen, selbst an sich zu arbeiten. In klärenden Gesprächen versuchen das Ehepaar und der Therapeut gemeinsam, herauszufinden, wo die Ursachen für die Beziehungsprobleme liegen. Damit das gelingt, ist es unbedingt notwendig, dass beide Partner völlig offen miteinander über ihren Alltag, ihre Sexualität und ihr Liebesleben sprechen. Der Therapeut auf der anderen Seite ist hauptsächlich dazu da, die beiden Partner durch ihre Gespräche zu führen und diese, wenn nötig, in eine bestimmte Richtung zu lenken.

Ablauf der Eheberatung

Dass es in Paarbeziehungen immer wieder Streit gibt, ist ganz normal. Problematisch wird es dann, wenn nach dem Streit keine Aussprache und Versöhnung stattfindet. Denn dann können eine Ehe oder Partnerschaft schnell in eine Sackgasse geraten, aus der sich das Liebespaar selbst nicht mehr befreien kann. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, einen Eheberater aufzusuchen. Denn er dient als Moderator, der dafür sorgt, dass zwischen den beiden Partnern nicht sofort neuer Streit über alte Themen eskaliert, sondern dass ein vernünftiges Gespräch in einem angenehmen Rahmen stattfinden kann. Durch seine Moderation kann der Eheberater dazu beitragen, dass die Kommunikation zwischen den Ehepartnern gelingt. Er stellt konkrete Regeln auf und sorgt dafür, dass die beiden Partner sich gegenseitig zuhören und einander aussprechen lassen. Auf diese Art und Weise erhält jeder Ehepartner die Chance, seine Meinung zu sagen – eine erste Basis, auf der ein neues gegenseitiges Verständnis gefunden werden kann.

Konkret bekommen Paare in einer Eheberatung Hilfestellungen zur Rettung und Verbesserung ihrer Ehe mit an die Hand – damit diese aber ihre volle Wirkung entfalten können, sollten beide Partner bis zu einem gewissen Grad dazu bereit sein, die Autorität ihres Eheberaters anzuerkennen. Dazu gehört vor allem, die Gesprächs- und Verhaltensregeln, die der Eheberater aufstellt, anzuerkennen. Sind die Positionen erst einmal klar dargelegt, können in aller Regel die Probleme in der partnerschaftlichen Liebe und unter Umständen auch in der Familie gut erkannt und aufgearbeitet werden. Der erste Schritt eines Eheberaters besteht darin, sich ein Bild von der Situation des Ehepaars zu machen.

Daran anschliessend wird ein Therapieplan aufgestellt, in dem die bestehenden Probleme aufgearbeitet werden können. Im Rahmen der therapeutischen Gespräche gibt der Eheberater den beiden Partnern konkrete Tipps mit an die Hand, die ihnen dabei helfen sollen, in Zukunft besser mit ihren Problemen umzugehen. Kleine „Hausaufgaben“, die bis zur nächsten Sitzung erfüllt werden sollen, vervollständigen die Eheberatung. Die Anzahl der Sitzungen kann stark variieren – abhängig davon, wie tief die Probleme reichen und inwieweit eine Lösung absehbar ist. Es lässt sich jedoch sagen, dass eine Eheberatung im Normalfall zwischen 10 und 15 Sitzungen umfasst.

Massnahmen und Wirkung einer Eheberatung

Bei einer Eheberatung wird zwischen drei verschiedenen Ansätzen unterschieden, die in ihrer Wirkung vergleichbar sind: der systemischen Therapie, der Verhaltenstherapie und dem tiefenpsychologischen Ansatz. Bei der systemischen Therapie wird versucht, festgefahrene Beziehungsgefüge aufzurütteln. Bei der Verhaltenstherapie geht es darum, ungünstige Verhaltensmuster in einer Beziehung zu identifizieren und alternative Handlungsweisen zu erarbeiten. Beim tiefenpsychologischen Ansatz wird versucht, unbewusste Gefühlsmuster aufzudecken, um die Verstrickung der beiden Partner zu lösen. Welcher der drei verschiedenen Ansätze sich für ein Paar am besten eignet, hängt vom Einzelfall ab – die meisten Eheberater arbeiten aber ohnehin methodenübergreifend.

Ist die Situation des Ehepaars bereits so festgefahren, dass eine Lösung der persönlichen Probleme nicht möglich ist, kann eine Eheberatung dazu beitragen, dass die Trennung möglichst friedlich verläuft. Sogar auf den Gesundheitszustand kann eine Eheberatung Studien zufolge positive Auswirkungen haben: In einer Umfrage gaben 80 Prozent der Befragten an, vor der Eheberatung unter körperlichen Beschwerden gelitten zu haben. Nach der Familienberatung waren es nur noch etwa 20 Prozent. Sogar bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Suchtkrankheiten kann die Genesung durch eine Eheberatung unterstützt werden.

Eheberatung in Basel

Sie vertrauen Ihrem Partner nicht mehr oder leiden unter anderen Problemen? Wenn Sie sich dazu entschliessen, eine Eheberatung in Basel in Anspruch zu nehmen, können Sie Eheprobleme und andere Schwierigkeiten in Ihrer Partnerschaft mit professioneller Unterstützung angehen. Gemeinsam mit Ihrem Eheberater in Basel kann es Ihnen gelingen, einen Weg aus Ihrer schwierigen ehelichen Situation zu finden. Ihr Eheberater in Basel wird sich immer um Neutralität bemühen und Ihnen dabei helfen, gemeinsam mit Ihrem Partner eine neue Kommunikationsbasis zu finden.

Listings als Hilfestellung bei der Suche nach einem Eheberater

Wenn Sie auf der Suche nach einer Eheberatung oder spezifischen Beratungsstellen in Basel sind, haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre Suche zu beginnen. Wir zeigen Ihnen verschiedene Beratungsstellen in Basel, die Ihnen dabei helfen können, das Thema Ihrer partnerschaftlichen Krise zu identifizieren. Möglicherweise kommen Sie und Ihr Partner mit unterschiedlichen Aufträgen, die es dann zu verbinden gilt. So oder so steckt im Besuch einer Eheberatung in Basel eine Entwicklungschance, die Sie nutzen sollten – und zwar sowohl, wenn Sie wieder zueinander finden, als auch, wenn Sie friedlich auseinandergehen möchten.

Was bieten die lokalen Dienstleister?

Wenn Sie sich für einen Eheberater in Basel entscheiden, wird er gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Partner die Glaubenssätze, die Ihre Partnerschaft bislang bestimmt haben, identifizieren und überprüfen, welche von ihnen Sie vielleicht loslassen sollten. Im Rahmen einer Paartherapie in Basel finden Sie den Raum, den Sie und Ihr Partner benötigen, um sich gegenseitig zuzuhören und Ihr Verständnis füreinander zu verbessern. Die Eheberater in Basel stellen einen geschützten Rahmen zur Verfügung, in dem Sie auch emotional fordernde Situationen meistern können. Nehmen Sie daher gerne Kontakt mit den Eheberatern in unserem Listing auf!