28 Ergebnisse für Eheberatung
in Bern

PERSPECTIV PLUS Family Care

PERSPECTIV PLUS Family Care in Bern

5
(2)
Fischer Peter

Fischer Peter in Bern

5
(1)
kmt kirchen maag thomet Rechtsanwälte

kmt kirchen maag thomet Rechtsanwälte in Bern

5
(1)
Anwältinnenbüro

Anwältinnenbüro in Bern

Lust & Liebe - Praxis für Sexualtherapie

Lust & Liebe - Praxis für Sexualtherapie in Bern

Mediation & Advokatur

Mediation & Advokatur in Bern

Schneider Anna Maria

Schneider Anna Maria in Bern

Fachstelle Ehe - Partnerschaft - Familie

Fachstelle Ehe - Partnerschaft - Familie in Bern

5
(1)
frabina Beratungsstelle für Frauen und Männer in binationalen Beziehungen

frabina Beratungsstelle für Frauen und Männer in binationalen Beziehungen in Bern

5
(1)
ABKG - AdvokaturBüro Kurt Gaensli

ABKG - AdvokaturBüro Kurt Gaensli in Bern

4
(4)

Eheberatung in Bern – Eine Paartherapie kann Ihre Beziehung retten

Sie schwören sich die ewige Treue und glauben fest daran, dass Ihre Beziehung ein Leben lang hält. Doch leider gehen die grossen Gefühle im Lauf der Zeit manchmal verloren. Vielleicht ist einer der Partner beruflich sehr engagiert und lässt den anderen zu häufig allein. Oder Sie entfremden sich zunehmend und finden ohne fremde Hilfe nicht mehr zueinander. Kinder, Eltern, Schwiegereltern oder auch das leidige Geld können die Ursache für ständige Auseinandersetzungen sein. Irgendwann gestehen Sie sich ein, dass die Beziehung am Ende scheint. Dann ist es vordergründig für alle Beteiligten die beste Lösung, in Zukunft getrennte Wege zu gehen. Eine Familienberatung kann ein Ansatz sein, die fast verloren geglaubten Gefühle füreinander wieder zu intensivieren.

Was bringt eine Eheberatung?

Eine professionelle Unterstützung kann eine Variante sein, Ihre Ehe oder Beziehung zu retten. Allerdings ist es von grösster Bedeutung, dass Sie und Ihr Partner noch an Ihre Liebe glauben. Beide Personen müssen noch etwas füreinander empfinden, sonst haben Sie als Paar kaum eine Chance, erfolgreich zusammenzuleben. Ausserdem müssen Sie beide dazu bereit sein, sehr ehrlich miteinander umzugehen und die Gründe offen anzusprechen, warum Sie nicht mehr an eine gemeinsame Zukunft glauben. Damit eng verbunden ist die Bereitschaft, an sich zu arbeiten und Fehler zukünftig zu vermeiden, die Sie in der Vergangenheit begangen haben.

Eine Paarberatung ist vor diesem Hintergrund eher als Therapie zu verstehen, die beide Partner gemeinsam machen. Sie ist erfolgversprechend, wenn die Basis vorhanden ist und beide Partner ein Ende des gemeinsamen Lebens vermeiden wollen. Die Ursachen für die Ehe- oder Beziehungskrise spielen in einer Beratung übrigens eine untergeordnete Rolle. Natürlich versucht ein guter Therapeut herauszufinden, wie die Partnerschaft in eine Schieflage geraten konnte. Sein vornehmliches Ziel wird allerdings sein, beide Partner auf die Zukunft einzuschwören und den Blick nach vorne zu richten, um die Partnerschaft gemeinsam zu retten.

Wie läuft eine Eheberatung ab?

Ein guter Therapeut achtet darauf, dass beide Partner in einem ausgewogenen Verhältnis zu Wort kommen. Häufig geht eine drohende Trennung lediglich von einer Seite aus, während der andere Partner sehr überrascht, wütend oder enttäuscht reagiert. In diesem Fall ist es natürlich wichtig, die Beweggründe desjenigen zu analysieren, der das gemeinsame Leben aufgeben will. In der Regel gibt es gewichtige Gründe dafür, dass keine gemeinsame Zukunft mehr gesehen wird. Der Berater wird die primären Gründe herausfinden, wird aber vor allem eine Ursachenforschung betreiben. Er wird ein grosses Interesse daran äussern, die Ursachen zu analysieren, denn nur wenn sie bekannt sind, haben beide Partner die Chance, sich zu ändern.

Sind die Ursachen analysiert, steht die eigentliche Herausforderung einer Familienberatung an. Es gilt die nächsten Schritte zu vereinbaren. Wie wollen Sie in Zukunft miteinander umgehen? Dabei ist es besonders wichtig, alle Familienmitglieder einzubeziehen. Fühlt sich zum Beispiel ein Partner zurückgesetzt, weil der andere zu viel Zeit mit den Kindern oder mit den Eltern verbringt, muss eine Lösung für diesen Konflikt gefunden werden. Ist ein Partner beruflich zu oft unterwegs, sollte er versuchen, ein wenig Abhilfe zu schaffen.

Ein bis zwei gemeinsame Abende pro Woche können schon helfen, dass Sie wieder zueinander finden und mehr Zeit miteinander verbringen. Alle Massnahmen, die in den Beratungsstellen vereinbart werden, führen allerdings nur zum Erfolg, wenn beide Seiten daran festhalten. Deshalb ist es wichtig, die gemeinsam erarbeiteten Schritte unbedingt ernst zu nehmen und sich daran zu halten. Schliesslich vertraut der Partner darauf, dass Sie sich an die Vereinbarungen aus der Eheberatung halten. Gelingt das nicht, ist ein weiterer Kontakt zu den Therapeuten im Prinzip hinfällig, denn dann fehlt es an der Bereitschaft, an der Partnerschaft zu arbeiten. In diesem Fall dürfte auch ein erfahrener Berater nichts mehr retten können.

Eine Therapie kann sich übrigens durchaus über einen längeren Zeitraum ziehen. Wenn Sie oder Ihr Partner das Gefühl haben, dass noch nicht alles verloren ist und dass Sie noch etwas füreinander empfinden, dann lohnt sich eine längere Partnerschaftsberatung. Der Therapeut begleitet Sie durch diese schwierigen Phase. Er analysiert Ihre Probleme, er coacht Sie beide und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen Lösungen, wie Sie Ihre Partnerschaft fit für die Zukunft machen.

Professionelle Beratung am Standort Bern

Wenn Sie als Paar im Umkreis von Bern Kontakt zu einer Beratungsstelle aufnehmen wollen, stehen Ihnen verschiedene Wege offen. Es gibt mehrere öffentliche Dienstleister wie zum Beispiel die frabina, die Frauen und Männern gleichermassen für einen Erstkontakt offensteht. Auch die Ehe- und Familienberatung in Bern in eine Empfehlung, wenn Sie sich zunächst unverbindlich beraten lassen wollen und wenn Sie sich Anregungen holen wollen, wie es in Ihrem Familienleben weitergeht. Die Fachstelle Ehe, Partnerschaft und Familie wird ebenfalls für eine Erstberatung empfohlen.

Wenn Sie eher eine Therapie bei einem erfahrenen Fachmann ins Auge gefasst haben, schauen Sie sich das Angebot der lokalen Psychologen und Psychotherapeuten an. Sie sind auch Ihr Ansprechpartner, wenn Sie zunächst allein und ohne Ihre Familie ein Gespräch suchen. Das Spektrum der Dienstleister in Bern ist relativ weit gefasst. Wer möchte, kann sich auf dem Weg der Meditation mit den Problemen im Familienalltag auseinandersetzen und findet in der Stille der mentalen Beschäftigung vielleicht die Antwort auf die drängenden Fragen, die in einer Phase der Krise häufig so präsent sind. Das Angebot an Dienstleistern ist im Grossraum von Bern recht umfassend und äusserst vielfältig, so dass letztlich für jeden Bedarf und für jeden Geschmack etwas Passendes zu finden sein dürfte.

Wenn Sie am Standort Bern eine Ehe- und Partnerschaftsberatung suchen, haben Sie somit viele verschiedene Möglichkeiten. Prüfen Sie sie, und entscheiden Sie sich dann für eine Variante, die Sie und Ihren Partner am meisten anspricht. Ist auf beiden Seiten der unbedingte Wille vorhanden, an sich zu arbeiten und die Partnerschaft wieder neu auszurichten, bestehen gute Chancen, gemeinsam den Neuanfang zu schaffen.