Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapie

Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapie

Email senden Website besuchen

Seit 1998 hat sich das ISP der grossen Herausforderung gestellt, die Sexologie in eine öffentlich-rechtliche und akademische Anerkennung zu bringen. Die Hochschulanbindung ermöglicht, die dringend nötige Forschung auf dem Gebiet der Sexologie zu etablieren. Zudem ist es gelungen, die Sexualtherapie wie die Sexualpädagogik in der Gesellschaft bekannt zu machen.

Masterstudiengang Master of Arts in Sexologie
Sexologinnen und Sexologen begleiten u.a. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche sowie Paare mit ihren Fragen rund um Sexualität. Im Masterstudiengang erwerben Studierende theoretisches, praktisches und fachliches Know-how, das mit Erfahrungswissen verknüpft wird. Die Kooperation mit der Hochschule Merseburg gibt ihnen einen Einblick in internationale Entwicklungen. Das ISP bietet eine Lehr- und Lernkultur, in der individuelle berufliche und persönliche Entwicklung einen grossen Stellenwert besitzt.

Sexualtherapie am ISP
Sexualtherapeuten und Sexualtherapeutinnen beraten am ISP Einzelpersonen und Paare in ihren persönlichen Anliegen rund um die Sexualität. Dabei gehen sie von vorhandenen Fähigkeiten der Klienten und Klientinnen aus. Frauen und Männer haben unterschiedliche Fragen und Themen, die sie beschäftigen: Unlust, vorzeitiger Samenerguss, Schmerzen beim GV, Erektionsprobleme, Unterschiedliche sexuelle Wünsche, Pornosucht und anderes mehr. Gespräche, Wahrnehmungs- und Körperübungen sind Methoden der Therapie.

Adresse

Brauereistrasse 11
8610 Uster
4.7
(1)

Mehr dazu