Klaus-Grawe-Institut für Psychologische Therapie

Klaus-Grawe-Institut für Psychologische Therapie

Email senden Website besuchen

Das Klaus-Grawe-Institut für Psychologische Therapie bietet massgeschneiderte Psychotherapie und Präventionstrainings auf hohem wissenschaftlichen Niveau an, bildet Psychologinnen und Psychologen zu Psychotherapeuten aus und beteiligt sich an Forschung zur Verbesserung Psychologischer Therapie.

Psychotherapie und Beratung

Die Psychologische Therapie am Klaus Grawe Institut beruht auf dem neuesten Erkenntnisstand der Psychologie, der Neurowissenschaften und der Therapieforschung; sie ist nicht an eine der traditionellen Therapieschulen gebunden, sondern nutzt diejenigen therapeutischen Vorgehensweisen, deren Wirksamkeit empirisch nachgewiesen ist. Für jeden Patienten/Klienten wird ein individuelles Therapieangebot entwickelt. Wir nutzen dabei klärungs- und bewältigungsorientierte Vorgehensweisen und die Ressourcen der Patienten und Patientinnen. Therapien sind im Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppensetting möglich.

Abklärungen und Diagnostik

Zu Beginn findet ein Abklärungsgespräch statt, um einschätzen zu können, ob eine Psychotherapie angezeigt ist und welches therapeutische Vorgehen für die betreffende Person am geeignetsten ist. Ergänzend können umfassende testdiagnostische Abklärungen (Fragebogenuntersuchung) durchgeführt werden. Einerseits zur Therapiegestaltung, andererseits um Fortschritte und die Qualität der Therapie gewährleisten zu können.

Störungsbilder und Schwerpunkte

  • ADHS/ADS
  • Angststörungen
  • Anpassung an neue Lebenssituationen (Verluste durch Tod oder Trennung, Jobverlust, Pensionierung)
  • Bipolare Störung
  • Beziehungsprobleme
  • Burnout
  • Demenz
  • Depression
  • Dissoziative Störungen
  • Emotionale Probleme
  • Essstörungen
  • Familienprobleme
  • Gynäkologische Probleme
  • Konflikte im Beruf
  • Lernschwierigkeiten und Prüfungsängste
  • Mobbing
  • Paarprobleme und Paaranliegen
  • Panikstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Phobien
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Schizophrenie und wahnhafte Störungen
  • Schlafstörungen
  • Sexuelle Funktionsstörungen
  • Somatoforme Störungen wie Schmerzstörungen
  • Substanzmittelmissbrauch und –abhängigkeit (Alkohol, Medikamente etc.)
  • Übergang zur Elternschaft
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Zwangsstörungen

Therapien in Deutsch und English möglich.

Öffnungszeiten

Mo - Fr
09:00 - 17:00 Uhr
Sa - So
geschlossen

Adresse

Grossmünsterplatz 1
8001 Zürich
5
(1)

Mehr dazu